Sind Sportwetten nach wie vor beliebt?

Diese Frage lässt sich ganz leicht beantworten: Ja! Wenn die meisten Menschen von einer Wette sprechen, dann haben sie nämlich eigentlich eine Sportwette abgeschlossen. Nur in seltenen Fällen wird auf etwas gewettet, was nicht mit Sport zu tun hat.

Seitdem Sportwetten auch online angeboten werden können, ist der Markt praktisch explodiert und jeder kann wetten, wann immer er möchte. Es gibt inzwischen nicht nur Anwendungen für den PC, sondern auch zahlreiche Apps, dank denen auch einfach unterwegs gewettet werden kann. Doch was zählt zu den Sportwetten überhaupt?

Eigentlich alles, was mit Sport zu tun hat. Die meisten dürften hier direkt an Fußball denken, doch auch Tennis, Handball und viele andere Sportarten können zum Wetten verwendet werden. Dabei kommt es immer darauf an, was für Wettmöglichkeiten angeboten werden. Vielen ist nämlich nicht klar, dass man natürlich bei jeder Wette einen Wettpartner, also jemanden braucht, der dagegen wettet.

Heutzutage wird diese Rolle vom Wettbüro übernommen, welches sich praktisch auf die Wette einlässt und dann dagegensetzt. Derjenige, der am Ende mit seinem Tipp richtig liegt, erhält den Einsatz. Allerdings bestimmen die Wettbüros an dieser Stelle natürlich auch die Quoten. Wer eine relativ sichere Wette setzt, der wird daher einen geringeren Gewinn einfahren können als jemand, der ein höheres Risiko eingeht und vielleicht auf einen Außenseiter oder ähnliches setzt.

Wie funktioniert das System der Sportwetten?

Wie gerade bereits kurz angesprochen, steckt hinter den Wetten natürlich ein System. Man wettet im ersten Moment nämlich nicht gegen eine reale Person, sondern gegen einen Computer. Dieser befindet sich bei allen möglichen Anbietern. Tipico, bwin und Co. sind nur einige namenhafte Wettanbieter. Diese bieten ihre Wetten nicht nur in Wettbüros vor Ort an, sondern inzwischen auch vermehrt online.

Damit die Wettanbieter aber nicht sofort Pleite gehen, weil jede Wette akzeptiert wird, bestimmen Quoten am Ende den Gewinn. Beispiel: Wenn viele bei einem Spiel von Bayern München auf Sieg wetten, dann sinkt die Quote für diesen Fall immer weiter. Wer dagegen auf den Gegner tippt, erhält eine höhere Quote. Dafür wiederum kann es auch unwahrscheinlicher sein, dass dieser Tipp richtig sein wird.

Daraus errechnen sich ganz unterschiedliche Quoten, sodass es sich bei einigen Spielen auch gar nicht mehr lohnt, überhaupt zu wetten, weil der Gewinn sehr gering ausfallen würde. Inzwischen gibt es aber nicht mehr nur die Möglichkeit, auf einzelne Spiele zu setzen, sondern es gibt wesentlich mehr Wettoptionen, die sich auch miteinander kombinieren lassen. So steigen auch die Quoten an, wenn man beispielsweise in einer Wette gleich auf mehrere Spiele setzt. Allerdings müssen hierfür auch alle Spiele richtig getippt sein, ist nur ein Spiel falsch, dann ist die ganze Wette verloren. Wer sich auf dem Gebiet der Sportwetten erst einmal umsehen möchte, sollte einen Anbieter testen. Immer wieder gibt es die Möglichkeit, Sportwetten kostenlos spielen zu können. Das eignet sich besonders gut zum Testen eines Wettanbieters.

Was für Wettmöglichkeiten habe ich?

Bei Sportwetten bestehen insbesondere bei den Fußballwetten praktisch unzählige Möglichkeiten, wie man die eigene Wette aufbauen kann. Daraus ergeben sich natürlich auch ganz verschiedene Quoten, je nachdem wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Wette richtig sein wird.

Wer höhere Gewinne einfahren möchte, der sollte auf jeden Fall mehrere Spiele miteinander verbinden, denn dabei steigen die Quoten stark an. Zudem kann es auch Spaß machen, dass exakte Ergebnis eine Spiels vorherzusagen oder auf andere spezielle Dinge zu tippen, dass kann z.B. sein:

  • Anzahl der Tore
  • Anzahl der Ecken
  • Anzahl der gelben und roten Karten
  • Genauer Tipp, wer das erste Tor schießt
  • Anzahl der Tore in erster oder zweiter Halbzeit
  • Über oder unter Wette bei den Toren

Dies sind nur einige der zahlreiche Optionen, die man beim Wetten hat. So gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit, anzugeben ob die Gesamtzahl der gefallenen Tore gerade oder ungerade sein wird. Der eigenen Fantasie sind bei Wetten also schon lange keine Grenzen mehr gesetzt. Sehr beliebt sind inzwischen Kombiwetten wo auf Sieg oder unentschieden gesetzt wird.